Führhund
Behandlungsplan

    Der Behandlungsplan

     

    Ich möchte einen Behandlungsplan anhand eines idealisierten Beispiels Erstellen

 

Beispiel-IT

 

    Aus der I-T Kurve wurden folgende Werte ermittelt:

     

     Rheobase Rh: 15 mA

     Chronaxie Chr: 7 ms

     Accomodationsschwellenwert ACC: 30 mA

     Accomodationsquotient AQ: 2

     Behandlungswert BHW: T = 70 ms, I =17 mA

    Aussage Chr = 7 ms → mittlere Parese und Aussage AQ   = 2  → Parese, stimmen überein!


    Die Reizparameter:

    T (Inpulsdauer) u. I (Intensität) ergeben sich aus dem BHW -> T = 70 ms, I = 17 mA
    R (Pausenzeit) wird errechnet, Chr  mittlere Parese -> R=10 * T; R= 700 ms
    A (Anstieg) wird erprobt, so steil wie möglich (Beispiel: 50 ms)

     
    Es wird mit einer Behandlungszeit von 10 Min. begonnen. Die Intensität des Stromes Wird solange erhöht, bis eine kräftige Muskelkontraktion eintritt.

     Die Pausenzeit ist zu optimieren! Stellen Sie die Zuckungszahl bis zur Ermüdung fest.

    Hört der Muskel auf zu zucken, ist die Intensität nicht weiter zu erhöhen.

    Die Behandlung ist zu beenden!

    Bei der nächsten Behandlung die Pausenzeit verändern und erneut die Zuckungszahl bis zur Ermüdung feststellen.

    Behandlungsziel: größte Zuckungszahl, mit kleinster Pausenzeit!

     
                    
    zurück zum Seitenanfang                                                                                   © Harald Freiholz