blind
Wirkungen der DDS

 

    Die Wirkungsmechanismen

    Alle DDS sind pulsierende Gleichströme, mit einer polaren Wirkung. So entsteht unter der Anode eine dämpfende, unter der Kathode eine anregende Wirkung.

    Im Behandlungsgebiet, zwischen den Elektroden, entsteht eine Hyperämie. (siehe Hautwirkung der Galvanisation)

    Da der Reiz unter der Kathode besonders stark ist (Katelektrotonus), wird diese als „Reizelektrode“ verwendet.

    Die Kathode kommt auf den schmerzenden Bereich.

    Diese Wirkungen erzeugen alle DDS, durch ihren Gleichstromcharakter!  Sie entstehen nicht durch den galvanischen Basisstrom! (in vielen Geräten abschaltbar)


    Die Hautwirkungen entstehen durch den sog. Dosisstrom! (MF, DF)

     

    an616Da es sich aber um pulsierende Gleichströme handelt, besteht bei zu hoher und zu langer Dosierung eine erhebliche Nekrosen Gefahr!

     Dicke Schwämme verwenden!

     

    zurück zum Inhalt

 

 

    Die Hauptwirkungen von MF

    Durch einen Strom mit einer Frequenz von 50 Hz entsteht in unserem Körper eine Muskelkontraktion, die sog. motorische Reaktion.

    MF wirkt auf die Muskulatur!

    Es ergeben sich zwei Wirkungsmechanismen:

  • kurz und niedrig dosiert, entsteht eine anregende Wirkung
  • lang und hoch dosiert, wird eine detonisierende Wirkung erreicht.Es entsteht ein Muskelwogen, durch umschaltenauf andere motorische Einheiten, im Muskel.
  •  

    zurück zum Inhalt

 

 

    Die Hauptwirkungen von DF

    Durch einen Strom mit einer Frequenz von 100 Hz entsteht in unserem Körper eine schmerzlindernde Wirkung (Gate control Theorie).

    DF hat eine dämpfende Wirkung auf das vegetative Nervensystem.

     

    zurück zum Inhalt

 

 

    Die Hauptwirkungen von CP

    Durch einen Strom bei dem die Frequenz  im Sekundentakt wechselt, entsteht während der 50 Hz Phase eine motorische Reaktion (MF) und während der 100 Hz Phase  eine schmerzlindernde Wirkung (DF).

    Da sich die Muskulatur während der MF Phase anspannt aber während der DF Phase entspannt, wird die Muskelpumpe aktiviert. Es entsteht so eine entstauende, entzündungslindernde Wirkung und eine Detonisierung.

     

    zurück zum Inhalt

 

 

    Die Hauptwirkungen von LP

    Da bei CP ein sehr abrupter Wechsel der Frequenzen im Sekundentakt erfolgt, wird dieser oft als sehr unangenehm empfunden. Eine alternative ist die Behandlung mit LP. Hier erfolgt ein allmählicher Wechsel zwischen der 100 Hz Phase  (DF – 10 s) und der 50 Hz Phase (MF – 5 s).

    LP hat dieselben Wirkungen wie CP

     

       zurück zum Inhalt                                                © Harald Freiholz